• Schaffung einer gemeinsamen Basis für die Zusammenarbeit und Kopplung des Know-how aller Netzwerkpartner
  • Adaption neuer Methoden wie molekularbiologische DNA/RNA-Analysen für Gewässeranalytik und MALDI-TOF Massenspektrometrie für Gewässer
  • Erleichterung des Gewässermonitorings im Rahmen der EU-WRRL und EU-Badegewässerverordnung durch spezielle Geräteentwicklungen und Test-Kits
  • Erarbeitung eines Verwertungskonzeptes für Algen und Cyanobakterien als Dünger oder Kompostierungssubstrat
  • Nutzung der entwickelten Analytikmethoden und -geräte für andere Anwendungsbereiche, wie z.B. Prozessablaufkontrolle in der Algenkultivierung, Produktion pharmazeutischer Wertstoffe oder Anwendung von Algen- und Cyanobakterienbiomasse in der Rekultivierung